1906 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1906

Archiv > 1905-1954

Acht neue Chöre und Volkslieder und verschiedene Bühnenaufführungen beim ersten Stiftungsfest

Im amtlichen Kreisblatt "Correspondenzblatt des Kreises Eupen" war in der Ausgabe vom Samstag, 10. November 1906 folgende Mitteilung zu lesen:
Der seit 1905 neu gebildete "Marienchor" in der Klosterkirche feiert am 25. November im großen Koch'schen Saale sein erstes Stiftungsfest. Der Verein steht unter der wohlbekannten Leitung des Musiklehrers Herrn Robert Mommer, und die Vereinsaufgabe besteht darin, an obengenannter Kirche den Gottesdienst durch vierstimmigen Männergesang zu verherrlichen.
Bei dem stattfindenden Konzerte gelangen u.a. zur Aufführung acht Chöre und Volkslieder, verschiedene schöne Bühnenaufführungen, wie das komische Terzett
"Der Pferdehandel", das urfidele Gesamtspiel "Der humoristische Gesangwettstreit", das hübsche Theaterstück "Der verhängnisvolle Orden" und als Schlusstück das Singspiel "Die wilde Toni" mit Orchesterbegleitung.
Man kann also darauf gefasst sein, sich einen in jeder Beziehung genussreichen Abend zu versprechen. In Anbetracht der guten Sache, die der Verein sich zur Aufgabe stellt, wäre demselben ein gefülltes Haus zu wünschen.



Zurück zur Startseite

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü