1920 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1920

Archiv > 1905-1954

1920 - Instrumental-Virtuosen beim Osterkonzert

     

05.04.

Eupen, Jünglingshaus

Osterkonzert mit Gästen




20.10. Eupen, Jünglingshaus 15. Stiftungsfest










   
Instrumental- und Vokalkonzert mit Gästen
Am Ostermontag, 5. April fand im großen Saal des Eupener Jünglnigshauses ein viel beachteter künstlerischer Abedn statt. Zum einen brachte der gastgebende Marienchor unter der Leitung von Willy Mommer Auszüge aus seinem erfolgreichen Repertoire und zum anderen bezauberten die Gäste aus Aachen die Anwesenden mit virtuosen Klängen auf Ihren Instrumenten. Das Künstlertrio Kapellmeister Schumacher (Violine), Josef Steinhauer (Cello) und Fritz Pfenings (Klavier) überzeugten mit Werken von Berlioz , Gounod,  Hummel, von Gade, Beethoven und Offenbach. Die Eupener Sänger erfreuten die Konzertbesucher mit dem Preischor "Ave Maria" von W. Geyr oder "Es zog der Maienwind" von Neubner, sowie verschiedenen Quartett- und Chorgesängen.
> Zur Programmfolge (PDF)
15. Stiftungsfest mit großem Ensemble- und Singspiel
Am Sonntag, 10. Oktober erlebten die Marienchor-Freunde im großen Saal des Eupener Jünglingshauses Chorkonzert, Ensemble- und Singspiel. Obschon keine einzige Mommer-Komposition zu Gehör gebracht wurde, präsentierten die Sänger interessante Einstudierungen aus dem aktuellen Chorrepertoire. Bevor "Direktor Bimmels Spezialitätentheater" in einem Ensemblespiel präsentiert wurde, erlebten die Zuhörer die "Quartett-Probe" aus der Feder von J. Jörns. Den Abschluss bildete das Einakter-Singspiel "Ein Studentenstreich" von Hugo Polack nach einer Musik von Cursch-Bühren. 
> Zur Programmfolge (PDF)
Zurück zur Startseite
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü