1948 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1948

Archiv > 1905-1954

1948 -  Präsident Heinrich Michel tritt zurück - Chormeister Willy Mommer heiratet - Sängerfahrt nach Kerkrade

11.01. Eupen, Gesellenhaus Weihnachtsfest als Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Harmonie-Musikverein
07.-11.02. Eupen, Klosterkirche Gestaltung des "40-stündigen Gebetes"
19.02.
Eupen, Gesellenhaus
Generalversammlung
06.06. Hergenrath, Pfarrkirche Auftritt beim 60. Stiftungsfest des Kirchenchores
27.06. Eupen, Klosterkirche Mommer-Gedächtnis-Konzert
07.09. Eupen, Klosterkirche
Gestaltung des "Ewigen Gebetes"
07.-08.08. NL-Kerkrade Vereinsausflug mit Konzertauftritt in Kerkrade (NL) beim MGV "Sangvereinigung Sint Lambertus Kerkrade"
12.09. Eupen, St. Josef Teilnahme an den Festlichkeiten zum 75-Jährigen des Cäcilienchores St. Josef, Eupen
26.09. Eupen, Josefspfarre Teilnahme an der Pfarrprozession zum Kirchweihfest
02.10. Eupen, Klosterkirche Abschied von Chorbruder Leonhard Schintz (PDF)
09.10. Eupen, St. Nikolaus Chorgesang zur Hochzeit unseres Chorleiters Willy Mommer u. Serenade
10.10. NL-Kerkrade Fahnenabordnung beim Jubelfest des MGV "Sangvereinigung Sint Lambertus Kerkrade"
21.11. Eupen Teilnahme an der Abschlussfeier der Gemeindemission  in Anwesenheit des Diözesanbischofs



Weihnachtsfest mit Christbaumverlosung
Wie im vergangenen Jahr wurde auch das Vereinsjahr 1948 durch das Weihnachtsfest am Samstag, 11. Januar eingeleitet. Auch diesmal war es eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Harmonie-Musikverein. Beide Vereine verstanden es durch ihre Darbietungen den zahlreich erschienenen Gästen einen gemütlichen Abend zu bieten. Eine Christbaum-Verlosung diente zur Deckung der Unkosten und ergab noch einen Überschuss, der beiden Vereinen zugeteilt wurde.

Weitere Infos:
Mommer-Gedenk-Konzert
Das V. Mommer-Gedenk-Konzert fand am 27. Juni 1948 statt. Die Sänger des Männerquartetts halfen uns, dieses Konzert würdevoll, dem Sinne gemäß zu veranstalten. Hochwürden Pater Heribert vom Kloster Garnstock verstand es vortrefflich, jedes vorgetragene Werk zu erläutern und den andächtig versammelten Gläubigen verständlich zu machen. Herr Hein Leusch hatte in liebenswürdiger Weise das Orgelspiel übernommen und leitete durch ein schönes Vorspiel die vorzutragenden Chöre und Lieder ein. Diese unserem verstorbenen Chormeister Willy Mommer Senior gewidmete Veranstaltung kann als hervorragend bezeichnet werden und war den zahlreich erschienen Gläubigen, wie auch allen Mitwirkenden ein erhabenes Erlebnis. Allen, die dazu beitrugen, diese Gedenkstunde würdig zu gestalten, sei hiermit nochmals herzlich gedankt.

Weitere Infos:
Jubelfeiern in Hergenrath in Begleitung vieler Sängerfrauen
Einer Einladung des Cäcilienchores Hergenrath folgend nahm der Verein an dessen Jubelfest teil: morgens im Festhochamt waren wir mit einer Fahnenabordnung vertreten und brachten im nachfolgenden Festakt unsere Glückwünsche dar. Für das abendliche Festkonzert der Hergenrather hatte der Verein seine Mitarbeit zugesagt und gegen 6 Uhr trafen unsere Sänger fast vollzählig in Hergenrath ein. Viele Damen des Vereins hatten sich angeschlossen und uns allen war die Ausfahrt nach Hergenrath eine angenehme Abwechslung in unserem Alltag.

Weitere Infos:
Sängerfahrt nach Kerkrade in Holland
Eines unserer Haupterlebnisse des Jahres 1948 ist ohne Zweifel die Sängerfahrt am 7. und 8. August 1948 nach Kerkrade in Holland gewesen. Die Sänger des Männerquartetts hatten wir dazu eingeladen und so konnten wir mit einer großen Anzahl Sänger unser Konzert in Kerkrade veranstalten. Die Einzelheiten dieser schön verlaufenen und unvergesslichen Sängerfahrt aufzuführen würde zu weit gehen. Darum ist unserm Jahresbericht der Eigenbericht unserer hiesigen Tagespresse, deren Berichterstatter uns begleitete beigefügt. Allen Teilnehmern wird diese Fahrt in schöner Erinnerung bleiben. Unseren Freunden und Gastgebern, wie auch allen, die mitgewirkt haben, rufen wir ein herzliches Dankeswort zu. Am eigentlichen Jubeltag unserer Freunde aus Kerkrade, am 10. Oktober 1948 war der Verein mit einer sehr starken Abordnung vertreten.
Dirigentenehrung und Empfang im Rathaus

Im Rahmen dieser Sängerfahrt fand ein Empfang im Rathaus statt, in dessen Verlauf der Chor einige Auszüge aus seinem aktuellen Repertoire zum Besten gab. Vorher ehrten die Sänger den verstorbenen Dirigenten ihrer Gastgeber auf dem Kerkrader Friedhof. Der Chor sang "O bone Jesu" und "Beati mortui". Präsident Rutté legte einen Blumenstrauß auf das Grab.
Generalversammlung
Ehren-Auszeichnungen und Abschied
Im Verlauf der Generalversammlung wurde Chorbruder Georg Brand als langjähriger Sänger zum Ehrenmitglied ernannt. Herr Hubert Mommer wurde wegen seiner Verdienste zum Ehrendirigenten des Vereins ernannt. Doch ist das Jahr 1948 nicht ohne Verlust an uns vorüber gegangen. Unser Sangesbruder Herr Leonhard Schintz ist von Gott in die Ewigkeit abberufen worden. In ihm haben wir einen guten Freund verloren. Der Verein brachte ihm am offenen Grabe einen letzten Sängergruß. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.
Neuer Präsident
Am Anfang des  Jahres ließ uns unser Präsident Herr Heinrich Michel wissen, dass er wegen Arbeitsüberlastung in seinem Berufe sein Präsidentenamt niederlegen müsse.
Auf der Gesangprobe vom 26. Februar 1948 wurde Willy Rutté zum Präsidenten gewählt.
Seinem Wunsch gemäß wurde er still und ohne jegliche Feierlichkeiten am 4. März 1948 gelegentlich der Probe als Leiter des Vereins eingeführt.
In unserem neuen Präsidenten Herr Willy Rutté haben wir aber  nicht nur einen guten Vereinsleiter, sondern auch einen guten Freund und aktiven Sänger gefunden.
 
Zurück zur Startseite
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü