1951 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1951

Archiv > 1905-1954

1951 -  Im Massenchor an der Wesertalsperre - Simon Willems Ehrenmitgied


Eupen, Gesellenhaus Weihnachtsfest mit Musik, Chorgesang und Theater
3.-06.02. Eupen, Klosterkirche/Pfarrkirche Gestaltung des "40-stündigen Gebetes"
08.02.
Eupen, Gesellenhaus
Generalversammlung
15.02. Eupen, Gesellenhaus
Generalversammlung
25.03. Eupen, Klosterkirche
(Ostern) Gestaltung der feierlichen Festmesse um 8 Uhr
27.05. Eupen, Nikolauspfarre Teilnahme an der Fronleichnamsprozession
30.06. Eupen, Wesertalsperre Teilnahme im Massenchor bei den Einweihungsfeierlichkeiten der Eupener Wesersperre
08.07. Eupen, Anlagen des Hotels Koch Sommerfest des Chores > Mehr (PDF)
21.07. Eupen Teilnahme im Massenchor an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag
19.08. Weismes, Pfarrkirche Vereinsausflug mit Gestaltung des Hochamtes in der Pfarrkirche
XX.09. Raeren, Pfarrkirche Teilnahme am Dekanatstreffen der Kirchenchöre
25.12. Eupen, Klosterkapelle Garnstock Gestaltung der Weihnachtsmette um 4 Uhr
25.12. Eupen, Klosterkirche
Gestaltung des weihnachtlichen Hochamtes um 8 Uhr



Simon Willems wird Ehrenmitglied
Auf der Jahresversammlung vom 15. Februar 1951 beschließt der Chor, Simon Willems zum Ehrenmitglied zu ernennen.
Im Massenchor bei der Einweihung der Wesertalsperre
(...) Eine große Menschenmenge umgab das Podium und lauschte den Darbietungen mit sichtlicher Begeisterung. Die Akkustik war hervorragend und die Leistungen dieses aus rund 140 Sängern zusammengesetzten Chores in jeder Hinsicht bemerkenswert. Vorzügliche Klanfarbe, gewaltige Ausdruckskraft und präzise Interpretation reichen den Sängern und ihrem tüchtigen Dirigenten zur Ehre. Nachdem der Leiter des Volksfestes, Joseph Scheen,  seine Festansprache mit den Worten " Alaaf, Oepe en wenn et versöpt" beendet hatte, meldeten sich die Sänger wieder zu Wort, die mit dem "Morgenlied" von Rietz und dem "Schlussgebet" von Wüst erneut glänzende Beweise ihres großen Könnens gaben und für ihre Leistungen durch Bürgermeister Zimmermann, Minister Behogne und den inzwischen ebenfalls erschienenen Arrondissementskomissar Bissot beglückwünscht wurden. (...)
Das GrenzEcho berichtete ausführlich:
Abschied von fünf Chorbrüdern
Keine Präsidentenwahl
Nachdem Willy Rutté im August 1950 sein Amt niedergelegt hatet, wird auf der Jahresversammlung vom 8. Februar 1951 kein Nachfolger gewählt. Die Vereinsführung hatte Ehrenpräsident , Herr Dechant Hubert Thissen, inne.
Zwei neue Chorbrüder
  • Peter van de Beeck (Tenor)
  • Theo Mennicken (Bass)
Außerdem:
Eupener spielen von Eupenern für Eupener
Uraufführung des Singspiels von Leo Niessen "Meyer Dael und die Herrschaft Stockem"
Am Ostermontag, 26. März 1951, fand um 20 Uhr im katholischen Jünglingshaus an der Eupener Neustraße die Uraufführung des Singspiels statt. Der "Cercle Pro Arte Eupen" und 50 Mitwirkende brachten Chöre, Arien und Duette.
Zurück zur Startseite
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü