1983 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1983

Archiv > 1980-2004 > 1983

Mitgestaltung der Fernsehsendung
"U zij de glorie"

im niederländischen NCRV-Fernsehen


Höhepunkte in diesem Chorjahr gab es (wieder einmal) viele! Das Fußball-Freundschaftsspiel gegen den MGV Herbesthal-Baum, die Fernsehaufzeichnungen zur NCRV-Sendung „U zij de glorie" und das „volkstümliche Konzert zur Weihnachtszeit" in Alsdorf waren außergewöhnliche Aktivitäten.


Fußball-„Matsch" am Pfingstmontag
Die guten Beziehungen zum MGV Herbesthal-Baum sollten in einem sportlichen Aufeinandertreffen am kühlen Pfingstmontag auf dem Amateurspielplatz an der Herbesthaler Straße einen vorläufigen Höhepunkt erfahren.

Von langer Hand vorbereitet, durchtrainiert bis in die entlegensten Wadenbeine, gekleidet in schmucken Trikots und ausgestattet mit superschnellen Schuhstollen trafen zwei stimmgewaltige Formationen aufeinander, deren Torinstinkt die zahlreichen Zuschauer sogleich nach dem Anpfiff in ihren Bann zog. Das sportliche Ergebnis des „Matsch" zwischen dem „FC Rostige Kehlen Herbesthal-Baum" und dem „FC Durstige Kehlen Marienchor" wurde durch den anschließenden chormusikalischen Frühschoppen zur reinen Nebensache „vernebelt"…. Zur Live-Bildreportage

Mit Mommer-Komposition im niederländischen Fernsehen
Der Chor weilte Mitte Oktober an zwei aufeinander folgenden Tagen zu Fernsehaufnahmen in südniederländischen Vaals im Dreiländereck. In der Jozefkerk entstand die zweite Folge der nicht nur in den Niederlanden beliebten Senderreihe „U zij de glorie" der NCRV - (nederlandse christelijke radio vernenigung) – Fernsehgesellschaft.

Dieses Mal war Vaals an der Reihe. Und man wollte die Grenzlage nutzen, um diese Sendung zu einem internationalen Chor- und Gesangsabend werden zu lassen.
So wurde das renommierte Ensemble „Kölner Kurrende" aus Köln unter der Leitung von Frau Elke Mascha-Blankenburg, der Vaalser Männerchor „Cäcilia" unter Leitung von Twoin Cremers, der Vaalser Jugendchor unter der Leitung von J.J. Jussen, das NCRV-Bläserensemble unter der Leitung von Jan de Haan und der Eupener Marienchor unter der Leitung seines (Vaalser) Dirigenten Ferdinand Frings für diese Produktion verpflichtet.

Unter der Regie des aus Österreich stammenden Bob Löwenstein und unter der musikalischen Leitung von Jan Stolk – beide zählen in den Niederlanden zu den Spitzenfachleuten in Sachen kirchlicher Fernsehproduktionen – entstand in der vollbesetzten Sint Jozefkerk eine hochstehende Konzert-Aufzeichnung.
Das Eupener Ensemble sang zunächst den „Psalm 45" aus der Feder des Schweizer Zeitgenossen Paul Huber.
Das NCRV-Bläserensemble untermalte diesen Lobgesang mit einer eigens für diese Fernsehsendung geschriebenen Partitur. (Siehe Video)
Zusammen mit dem Vaalser Männergesangverein „Cäcilia" brachten die Eupener Sänger Anton Bruckners „Inveni David", eine Komposition für Chor und Orchester.
Zu einem Erlebnis wurde schließlich die Aufführung des Satzes „O salutaris hostia" von Willy Mommer, Senior, eine Komposition für achtstimmigen Doppelchor. Ausführende waren die Eupener und Vaalser Sänger, sowie das NCRV-Bläserensemble unter der Gesamtleitung von Ferdinand Frings.
Weitere Höhepunkte waren die Auftritte des renommierten gemischten Chores „Kölner Kurrende" (der Eupener Marienchor nahm im vergangenen Jahr zusammen mit diesem Ensemble am 2. Kölner Chorfest im Gürzenich vor über 1200 Zuhörern teil), des Vaalser Jugendchores, sowie auch die gemeinsamen Gesänge mit den Besuchern im Kirchenraum unter der Leitung von Jan Stolk.
Die Ausstrahlung dieser Fernsehproduktion fand am Samstag, 19. November um 21.35 Uhr auf dem Fernsehkanal Nederland II statt.
Für die beteiligten Eupener Sänger war dieser Fernsehauftritt ein weiterer Höhepunkt in diesem Arbeitsjahr, das bis zum Jahresende noch einige „Brocken" anzubieten hat. (…)

© GrenzEcho, 18. Oktober 1983

Zurück zur Seite "Archiv"

Alle interessanten Aktivtäten des Jahres 1983
Agenda > Mehr (PDF)

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü