1988 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1988

Archiv > 1980-2004

1988 - Zwei Konzertreisen - Dvorak-Chor zu Gast




06.02. Eupen, Kolpinghaus Familienabend des Chores mit Freunden und Gönnern
13.02. Eupen, Kolpinghaus Familienabend mit Ehrung der Chorjubilare
05.03. Eupen, St. Nikolaus Chormusik zur Hochzeitsmesse unseres Sangesbruders Achim Nahl & Serenade
23.04. Hauset, Pfarrkirche Konzertauftritt beim Kirchenchor
24.04. Belgischer Rundfunk (BHF) Ausstrahlung einer Musiksendung mit "Chormusik zum Frühling"
30.04. Eupen, Innenstadt Chormusik zur Maiennacht in den Straßen und Winkeln der Stadt
07.-08.05. Blankenberge, Pfarrkirche WE-Reise und Gestaltung der Vorabendmesse und  Konzertauftritt beim MGV "Kring der XX"
04.06.
Eupen, St. Nikolaus
Chormusik zur Goldhochzeit der Eheleute Brüll & Ständchen
18.06. Eupen, St. Josefheim Chormusik zum Diamanten Ordensjubiläum
24.06. Eupen, Collège Patronné Ständchen zur Pensionierun,g unseres Chorbruders Walter Despineux
25.06. Eupen, St. Nikolaus
Chormusik zur Hochzeitsmesse von Ferdinand und Brigitte Braun-Sparla & Serenade
02.07.
Eupen, St. Nikolaus
Chormusik zur Hochzeitsmesse der Eheleute Dorman
31.08. NL-Amsterdam chormusikalische Gestaltung der akademischen Sitzung im Rahmen der  "Tage der Deutschsprachigen Gemeinschaft" & Konzert > GrenzEcho (PDF)
10.-11.09. D-Bad Breisig Messe, Kurkonzert und Konzert
16.09. Eupen, Klötzerbahn Ständchen zum 50. Geburtstag unseres Chorbruders Karl Brock
17.09. Herbesthal, Pfarrkirche Dekanatstreffen der Kirchenchöre
18.09. Eupen, Klosterkirche Gestaltung der Feier zur Neueröffnung der renovierten Klosterkirche > GrenzEcho (PDF)
01.10.
Eupen, St. Nikolaus
Chormusik zur Hochzeitsmesse von Jacqueline Kockartz, Tochter unseres Präsidenten Joseph Kockartz
08.10. Eupen, St. Josef
Chormusik zur Goldhochzeit  unseres Chorbruder Peter van de Beeck & Serenade > GrenzEcho (PDF)
11.10. Eupen Empfang  "Dvorak-Chores" aus Uhersky Brod (CSFR)
13.10. Eupen, Jünglingshaus Konzert mit dem "Dvorak-Chor" und anschl. Empfang
15.10. Embourg Begleitung des "Dvorak-Chores" anschl. des Konzertauftritts, anschl. Empfang im "Foyer"
30.10. Eupen, Klosterkirche Chormusik zur Festmesse zum 90. Geburtstag von Frau Mommer; anschl. Ständchen im Kloster Garnstock
05.11. Heusden-Zolder Konzertauftritt
12.11. Eupen, Brasserie Hertogenwald Chorgesang auf der Gebrutstagsfeier der Chorbrüder Walter Despineux, Helmut Stoffels, Aloys Herbrand, Ernst Brauer und Horst Prümmer
26.11. Emmels, Pfarrkirche Kirchenkonzert
04.12. Kelmis, Kulturzentrum "Select" Matinee-Konzert mit Camillo Meghor > Portrait des Solisten (PDF)
11.12. Eupen, Klosterkirche Konzertauftritt im Rahmen von "Weihnachten in der Stadt"
18.12. Gemmenich, Pfarrkirche Konzertauftritt beim Weihnachtskonzert des Gregoriuschores
24.12. Eupen, St.Nikolaus-Hospital Gestaltung der weihnachtlichen Festmesse für Patienten und Mitarbeiter
24.12. Eupen, Klosterkapelle Garnstock Gestaltung der mitternächtlichen Christmette
25.12. Eupen, Klosterkirche
Gestaltung des weihnachtlichen Festhochamtes
29.12. Eupen, Kolpinghaus außerordentliche Generalversamllung zur Vorbereitung der CSFR-Reise im Sommer 1989

"Ordensgemeinschaft zum Blechernen Lambertus"
Familienabend mit Jubilarehrungen
Für ihre langjährige Treue zum Verein und ihre unermüdliche Begeisterung für gepflegten Chorgesang dankte die Chorfamilie vier Sängern im Rahmen einer gelungenen Familienfeier. Alois Herbrand, der auch 18 Jahre lang Kassierer war, Walter Despineux und Walter Thielen , der auch 12 Jahre lang das Amt des Präsidenten bekleidete, können in diesem Jahr auf eine dreissigjährige Mitgliedschaft und Gerd Aussems auf 25 Jahre Choreinsatz   zurückblicken. In einer humorvollen Ansprache hob Präsident Joseph Kockartz die liebenswürdigen Eigenarten eines jeden dieser Sänger hervor und überreichte ihnen zur Anerkennung ein Geschenk und eine Ehrenurkunde. Er erwähnte auch, dass Herbert und Erich Egyptien mit ihrer 34-jährigen Mitgliedschaft dem Marienchor am längsten angehören. Das anschließende bunte Programm war ganz auf die Karnevalssaison ausgerichtet. Zwei vereinseigene Büttenredner hatten Anekdötchen des vergangenen Jahres gesammelt und sparten dabei nicht an gezielten Pointen. Unter dem Motto "7 x 11 plus 6 Jahre Gesangverein"  gestaltete dann der "Elferrat" der jüngeren Sänger ein fast zweistündiges satirisches Programm, des dem Verein und seinen Sängern, teils auf subtile, teils auf deftige Weise den Narrenspiegel vorhielt. Eine eigene närrische "Ordensverleihung", eine "Lobrede" auf den Verein, sowie mehrere Liederparodien der "Ordensgemeinschaft zum Blechernen Lambertus", moderiert durch den schlagfertigen Conférencier  Heribert Kever sorgten für eine Dauerbelastung der Lachmuskeln.
Heimlich in sternenklarer Nacht...
Chorgesang zur Maiennacht
In Eupen bürgert sich langsam die Tradition der "Maiennacht" ein. Originell gekleidet waren 25 Marienchörler, die mit Frack und Hut "à la Maurice Chevalier" durch Eupens Straßen zogen. Gegen 20 Uhr begaben sie sich zunächst zur Moorenhöhe, wo sie die Unterstadt besangen, brachten später am Kaperberg ein Ständchen vor der Haustür von Chorsänger Walter Thielen, der seinen 30. Hochzeitstag feierte, zogen dann zum Werthplatz, sangen vor dem Denkmal und zogen schließlich zur Klötzerbahn, wo der Maibaum aufgestellt war. Kurz vor Mitternacht stellten sie im großen Sal des "Capitols" beim Ardennjägertreffen ihr Können unter Beweis bevor sie Endstation vor dem "Café Columbus" machten. Zufällig trafen sie dort dann die "Schaaterbösse" und die "Juppen", mit denen sie dann lautstark die Maiennacht feierten.  Genau wie der Junggesellenverein "Wusel" und die anderen Vereinigungen möchte der Marienchor die Tradition der Maiennacht, die  im Süden unseres Gebietes seit Längerem blüht, einführen.

Weitere Infos:
Ein Wochenende in Blankenberge
Zu Gast beim "Kring der XX"
Am 7. und 8. Mai 1988 machte der Chor dem befreundeten Männergesangverein "Kring der XX" seine Aufwartung. Sogleich nach der Ankunft in Blankenberge und Einquartierung in zwei Hotels gestalteten die Sänger unter Chorleiter Ferdinand Frings in der Pfarrkirche die Vorabendmesse.
Neben Begegnung, Geselligkeit, ausgezeichnetem Essen gab es auch Gelegneheit zu Spaß, Entspannung und Kurzweil: beispielsweise durch Spaziergänge am Strand oder einem Besuch des "etwas anderen" Velodroms (unser Foto).

Weitere Infos:
Zurück zur Startseite
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü