1994 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1994

Archiv > 1980-2004

1994 - Grossartiger Lieder- und Opernabend




15.01. Eupen, Kapelle, Nikolaus-Hospital Chormusik zur Goldhochzeit der Eheleute Schlembach
05.03. Auel, Kultursaal Konzertauftritt beim Jahreskonzert des Musikvereins > GrenzEcho | Programmflyer (PDF)
03.04. Eupen, Klosterkirche Chorgesang zum österlichen Festhochamt > Liedfolge (PDF)
17.04. Eupen Geburtstagsständchen für Frau Hilde Mommer
05.05. Baelen, Hodiamont-Sonnenhof Chorbruder Helmut Oedekoven feiert seinen 50. Geburtstag  > Impression (JPEG)
07.-08.05. NL-Ede Konzertfahrt > Impressionen | Liedfolge (PDF)
22.05.
Eupen, Klosterkirche
Chormusik zum Pfingstfest > Liedfolge (PDF)
29.05. Eupener Land Vereinswanderung mit Einkehr
02.06. D-Hilbringen (Saar), Pfarrkirche Konzertauftritt im Rahmen von "Kultur in der Werkstatt" (PDF)
10.06. Lüttich, Opéra de Wallonie MCE-Opera-Service mit besten Karten zur Generalprobe von Bellinis "Norma" (PDF)
11.-12.06. D-Bad Breisig Konzertfahrt
30.06. Eupen, Innenstadt Chorgesang im Rahmen von "Tag der Musik"
06.09. Brüssel, Kathedrale St. Michel & Ste Gudule Auftritt im Rahmen von "Concerts de la Cathédrale" > GrenzEcho-Vorbericht |Programmflyer | Alle Konzerte der Konzertreihe (PDF)
17.09. Walhorn, Pfarrkirche Dekanatsfest der Kirchenchöre
04.11. NL-Landgraaf, Burgerzaal
Lieder- und Opernabend des "Kiwanis": "Stimmen-Voix-Voices" > Programmflyer (PDF)
06.11. Eupen, Kulturzentrum "Capitol" Lieder- und Opernabend des "Kiwanis": "Stimmen-Voix-Voices" > Programmflyer | Vorbericht | Bericht (PDF)
26.11. Malmedy Auftritt beim Jahreskonzert der  "Royale Malmédienne" > Presse-Bericht | Programmflyer (PDF)
03.12. Eupen, Kolpinghaus Konzertauftritt beim Adventsfest der Christlichen Vereinigung der Invaliden und Behinderten (CVIB)
11.12. Eupen, Klosterkirche Konzert im Rahmen der Reihe "Weihnachten in der Stadt"
24.12. Eupen, St.Nikolaus-Hospital Gestaltung der weihntlichen Festmesse für Kranke und Mitarbeiter (17 Uhr)
24.12. Eupen, Klosterkapelle Garnstock Gestaltung der Mitternachtsmette
25.12. Eupen, Klosterkirche
Gestaltung des weihnachtlichen Festhochamtes

Beachter Auftritt beim Musiverein Auel
Als Aushängeschild des ostbelgischen Gesangs stellte der Konzertmoderator den Marienchor vor, der im Auftrag des Ministeriums der deutschsprachigen Gemeinschaft auftrat. Seit mittlerwiele mehr als zwazig Jahren steht das Ensemble "mit besonderer künstlerischer Auszeichnung" unter der Leitung des niederländischen Berufsmusikers Ferdinand Frings. In Auel eröffneten die Eupener Sänger, die im vergangenen Jahr mit der Herausgabe der CD "A cappella" von sich reden machten, ihr Programm mit den beiden Kirchenweisen "Dostojno jestj" (Bortniansky|Frings) und "O quam suavis est" aus der Feder von Willy Mommer sen. Lesen Sie weiter (PDF).
Nabucco-Chor bestach mit kräftigen Stimmen
Kiwanis-Club organisierte Lied- und Opernabend
Der Lied- und Opernabend am Samstag, 5. November 1994 vom Kiwanis-Club organisiert, war restlos ausverkauft. Rund fünfhundert Gäste erlebten im Saal Capitol eine Kostprobe der schönsten Liedes, Arien und Chöre die das klassisch-romantische Repertoire zu bieten hatVor allem Giuseppe Verdi prägte das Konzertprogramm. Der Königliche Männergesangverein Marienchor Eupen und die »Stichting Muziekdramatische Produkties Limburg «, zwei hoch angesehene Chöre mit Opernerfahrung. gestalteten gemeinsam mit der Sopranistin Karin Coenen und dem Bassisten Alejandro Ceresa den denkwürdigen Abend. Für die Instrumentalbegleitung. wurde Wil Meurders verpflichtet. In seiner Begrüßungsansprache verlieh Ernst Brauer seiner Freude darüber Ausdruck, daß der Konzertabend in einem voll besetzten Haus stattfinden konnte. Mit der Bemerkung, er hätte nicht gedacht, dass es heute, nach den Wahlen, noch möglich wäre, mit »Stimmen« - so der Titel des Programms -, so viel Prominenz aus der Politik anzuziehen, sorgte Brauer für Erheiterung.
Alte Bekannte
Das gleiche Konzert war bereits am Freitag in Landgraaf mit großem Erfolg aufgeführt worden, Die beiden Ensembles Marienchor und »Stichting Muziekdramatische Produkties Limburg« (SMPL) kennen sich schon seit Jahren: 1991 standen sie gemeinsam im Lütticher Sportpalast in »Nabucco auf der Bühne. Das gemeinnützige Konzert vom vergangenen Sonntag ist eine Folge der damals geschlossenen Freundschaft. Dem Kiwanis Club war es gelungen, den Marienchor Eupen, eines der wenigen Vokalensembles aus der deutschsprachigen Gemeinschaft mit besonderem künstlerischem Status, sowie die Limburger Musikvereinigung, die halb professionell arbeitet und recht häufig in der Königlichen Oper Lüttich mitwirkt, für das gemeinsame Projekt zu gewinnen.
Schubert
Als erstes standen Lieder und Chöre von Franz Schubert auf dem Programm. Der Marienchor unter Ferdinand Frings, der das renommierte Ensemble seit 22 Jahren leitet, eröffnete den Konzertabend mit »Der Gondelfahrer«. Da die Akustik im Capitol nicht überwältigend ist, dominierte die Flügel-Begleitung zu Beginn ein wenig. Doch im weiteren Verlauf des Programms gewann' der Marienchor zusehends an Selbstbewusstsein, so dass die kräftigen Männerstimmen die Begleitung schließlich in den Hintergrund verwiesen.
Solistin
»Die Forelle« und »Ständchen«, ebenfalls von Schubert, wurde von der Sopranistin Karin Coenen gesungen. Die junge Solistin studierte in Kerkrade und Aachen und tritt mittlerweile in den Niederlanden, Belgien und Deutschland auf. Ihre nicht übermäßig laute Stimme zeichnete sich jedoch durch eine auffallend korrekte Aussprache aus.
Opernchöre
Gleich nach den ersten Takten wurde klar, weshalb die Stichting Muziekdramatische Produkties unter dem Berufsdirigenten. Harry Dieteren so oft bei Opernaufführungen mitwirkt: die kräftigen, ja fast erschreckend feurigen Stimmen des 35köpfigen gemischten. Ensembles klangen überraschend klar und rein, so dass wohl niemand an der hohen Qualität dieses Chores, der Kompositionen von Weber, Bellini, Verdi und Mascagni vortrug, noch einen Zweifel hatte. Leider konnte der Bassist Alejandro Ceresa das hohe, Niveau des ihn begleitenden Chores in der Arie des Sarastro nicht bieten. Vor allem in den hohen und tiefen Grenzlagen drohte seine Stimme zu versagen; auch ließ die Intonation sehr zu wünschen übrig.
Wagner und Verdi
Nach der Pause präsentierten Marienchor und »SMPL« wieder Chöre von Wagner und Verdi, besonders aber Auszüge .aus Nabucco. Beim »Gebet des Zacharias« (»Tu sullabbro de veggenti«) hatte Alejandro Ceresa sich leicht verbessert. Schließlich erhielt er durch eine wirkungsvolle Inszenierung seines Vortrags sogar einen kräftigen Sonderapplaus. was jedoch nicht gerade vom hohen Kunstverständnis einiger Zuhörer zeugt - oder war es gar Mitleid? Wie nicht anders zu erwarten, wurde der gemeinsame Auftritt der beiden Chöre am Ende des Konzertes beim »Chor der Gefangenen« zu Recht ein großartiger Erfolg.
© ars,  GrenzEcho, 9. November 1994
Weihnachten in der Stadt: kein chorisches Highlight !
Dritter Advent - Sonntag, 11. Dezember 1994: Zusammen mit dem Marienchor gestalteten in der überfüllten Eupener Klosterkirche das Vokalensemble "nota bene" und der Ketteniser Cäcilienchor  das Konzertprogramm. Von der Liedauswahl hatten wir uns nicht viel einfallen lassen. Irgendwie fehlte uns die Spannung. Lag es daran, dass uns die verbindenden Worte unseres Konzertmoderators Achim Nahl fehlten?
Weitere Infos:
Zurück zur Startseite
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü