1997 - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1997

Archiv > 1980-2004 > 1997

Erfolgreicher Chorleiter Ferdinand Frings übergibt Taktstock

(...) "Am Samstagabend konzertierte der Kgl. MGV Marienchor 1905 Eupen im Jünglingshaus zum letzten Mal unter der Leitung seines erfolgreichen Dirigenten Ferdinand Frings, der den Männerchor 25 Jahre lang geleitet hat.
Im Rahmen eines Galakonzertes ließ der Chor sein umfangreiches Schaffen dieses Vierteljahrhunderts in einer nostalgisch angehauchten Stimmung Revue passieren....(...)
Gre
nzEcho, 28. Oktober 1997


"... Neben den zahlreichen musikalischen Herausforderungen, lagen die Schwerpunkte der Chorarbeit hauptsächlich in der Einspielung der neuen CD »Die Eupener Musikerfamilie Mommer« und in der Vorbereitung und Ausführung des Gala-Konzerts anlässlich der Verabschiedung ihres Dirigenten Ferdinand Frings, der nach 25jähriger erfolgreicher Tätigkeit den Taktstock an Heinz Piront weiterreichte. Gemeinsam mit diesem neuen, jungen und dynamischen Dirigenten bilden die Sänger voller Erwartung in die Zukunft. ... "
(GrenzEcho, 18. Dezember 1997)


Presse - Highlights

  • Palmsonntag  in der Kathedrale St. Michel & Gudule (Brüssel) > Mehr

  • Nach 25 Jahren legt Ferdinand Frings den Dirigentenstab nieder > Mehr
  • Heinz Piront übernimmt Chorleitung > Mehr
  • Beim „Kring der XX“ in Blankenberge > Mehr
  • CD als vokales Denkmal der Komponistendynastie Mommer > Mehr


Weihnachten in der Stadt: Debut für Dirigent Heinz Piront
Dritter Advent - Sonntag, 14. Dezember 1997: Weihnachten in der Stadt in der Eupener Dekanatskirche St. Nikolaus. Die Kirche war überfüllt. Mit dem Marienchor bot das Vokalensemble "Cantabile" unter Leitung von Gerhard Sporken den Anwesenden einen anspruchsvollen besinnlichen Tagesausklang. Eine gute Stunde Chorgesang zur Vorweihnachtszeit sicherte erneut den Erfolg der Konzertreihe für die kommenden Jahre. 30 Sänger folgten aufmerksam dem Dirigenten Heinz Piront, der damit sein Debut in Eupen gab.
Weitere Infos:

Weitere Chorereignisse

Unsere Sonderseite:

  • Gala für Ferdinand Frings > Mehr

Weitere interessante Eckdaten

  • Sängertreffen in St. Vith > Mehr (PDF)

  • Konzert beim Kgl. Harmonie-Musikverein Raeren > Mehr (PDF)
  • Auftritt in Richelle

  • Palmsonntag in St.Michel & Gudule, Brüssel > Mehr (PDF)

CD „Die Eupener Komponistenfamilie Mommer“

 
Der Chronist schrieb den 29. August 1972, als die Eupener Sankt-Nikolaus-Kirche zum Treffpunkt der vielleicht größten Sängergemeinde in Ostbelgien in diesem Jahrhundert wurde. Sänger vorrangig aus Eupen, aber ebenso weit darüber hinaus, die Abschied nahmen von einem Mann, der die hiesige Gesangslandschaft geprägt hat wie kein zweiter vor oder nach ihm.
 

Willy Mommer jun. war vier Tage zuvor, am 25. August, nach kurzer schwerer Krankheit aus dem Leben geschieden - im Alter von nur fünfzig Jahren, nach menschlichem Ermessen viel zu früh. Gerade deshalb freut es sicher, daß die Erinnerung an einen außergewöhnlichen Musiker und Menschen bis zum heutigen Tag wach geblieben ist. Ein ehrwürdiges Gedenken, das in diesen Wochen auch wieder vokale Gestalt annahm - in Form einer Compact Disc, auf der der Königliche Männergesangverein Marienchor Eupen ein musikalisches Porträt der Eupener Komponistenfamilie Mommer nachzeichnete. (Norbert Meyers im GrenzEcho vom 24. Dezember 1997)

Chorjahr mit zwei Dirigenten
(Zum Portrait per Mausklick auf das jeweilige Foto)

Heinz Piront

Ferdinand Frings

Weihnachten in der Stadt: Weihnachtsstimmung beim Eupener Marienchor - Debut für Dirigent Heinz Piront
Dritter Advent - Sonntag, 14. Dezember: Weihnachten in der Stadt in der Eupener Dekanatskirche St. Nikolaus. Die Kirche war überfüllt. Mit dem Marienchor bot das Vokalensemble "Cantabile" unter Leitung von Gerhard Sporken den Anwesenden einen anspruchsvollen besinnlichen Tagesausklang. Eine gute Stunde Chorgesang zur Vorweihnachtszeit sicherte erneut den Erfolg der Konzertreihe für die kommenden Jahre. 30 Sänger folgten aufmerksam dem Dirigenten Heinz Piront, der damit sein Debut in Eupen gab.
Weitere Infos:

Zurück zur Seite "Archiv"

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü