An der größten Krippe - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

An der größten Krippe

Über uns > Chor > Advent | Weihnacht
In der Kapelle im ehemaligen Franziskanerkloster "Garnstock"

Der Garnstock und seine Krippe standen über viele Jahre für Weihnachten mit dem Marienchor – bis zuletzt im Jahr 1999 .
"Unvergessen bleibt die mitternächtliche Christmette, die der Marienchor Jahrzehnte lang zu einem besonderen Erlebnis gestaltete: noch bis zum Tod von Willy Brüll wartete eine Menschenschlange ab 23 Uhr in der Kälte auf Einlass; in einer Zeit abstürzender Kirchenbesuche ein Phänomen besonderer Art...."
Freddy Derwahl

Im  Garnstock hat der Chor über lange Jahre die  Christmette musikalisch verschönert, zuerst um 4 Uhr morgens, ab 1972 dann zur mitternächtlichen Stunde. Willy Mommer jr. ließ gerne nach dem Ende der  Feier und dem obligatorischen Stille Nacht noch Schuberts Abendrot intonieren. Für jene, die es erlebten, gehörte dies zu den ganz besonderen Momenten des Weihnachtsfestes. Der Garnstock und seine Krippe standen so über viele Jahre für Weihnachten mit dem Marienchor – bis zuletzt im Jahr 1999 . Der älteste weihnachtliche Termin galt der Erfüllung der ureigensten Aufgabe des Chores, die des Kirchenchores an  der  Klosterkirche. Am ersten Weihnachtstag erlebt eine immer bis auf den letzten Platz gefüllte Marienkirche so den Lobgesang.
______________________________________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtsabschluss

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Zukunft des Garnstock-Klosters


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü