Liedauswahl - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Liedauswahl

Über uns > Chor > Gänsehaut

Die Liedauswahl
spielt eine entscheidende Rolle


Schon das erste Werk muss Elemente haben, die den Geist fördern. Es muss dem Chor vertraut genug sein, es muss schon bei früheren Konzerten Stimmung geschaffen haben.
Manche Lieder eignen sich mehr als andere: die „Gänsehaut-Lieder" sind häufig  harmonisch durchkomponiert und setzen mehr auf Stimmung als auf technische Höchstleistungen: die emotionale Wirkung z. Bsp. von Negrospirituals oder von russisch-orthodoxen Kirchenliedern ist unmittelbar bei jedem , der sich auf sie einlassen will. In jedem Programmteil müssen die Werke mit hohen technischen Anforderungen von potenziellen „Gänsehaut-Ledern"  flankiert werden, um den Chor zu beflügeln und damit ihre eigene Ausstrahlung zu finden.
Wenn es einmal gelungen ist, mit einem Lied eine Gänsehaut zu erzeugen, wird dieser Auftritt für dieses Lied zum Maßstab, aber es lässt sich auch in Zukunft nicht steuern: das Zustandekommen eines besonderen Geistes bleibt ein „Zauber".

Es mag moderne Auffassungen von Musik geben, die mehr die intellektuelle Konstruktion suchen, die mit „Noch nie Gehörtem" experimentieren, die ganz bewusst Abstand von romantisierenden Auffassungen nehmen; diese Auffassungen haben ihre Berechtigung, treffen aber auf den Marienchor nicht zu: der Marienchor hat immer das Harmonische nach allen Richtungen ausgelotet; wenn „unharmonische" Klänge verwendet werden, dienen sie dem Harmonischen, indem sie letzten Endes wieder darauf zusteuern. Der Chor hat immer darauf hingearbeitet, dass jenseits der technischen Leistung eine besondere Stimmung entsteht: dass durch den Gesang in seinen besten Momenten ein Funken überspringt, ein besonderer Geist aufkommt. Die Erinnerungen der Sänger an die besten Konzerte oder Messfeiern bestätigen das.


Zurück zu Gänsehaut

Zurück zum Seiteninhalt