Malmedy-Chorfestival - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Malmedy-Chorfestival

Archiv > 2005-2020 > 2016

MGV "Royale Malmédienne" wird 150 !
Internationales Chorfestival
Zu einer Begegnung mit guten Chorfreunden läuteten wir unsere an Terminen reich bestückte konzertante Herbstzeit ein. Den Anfang machte das Internationale Chorfestival in der Innenstadt von Malmedy aus Anlass der 150 Jahrfeiern des Männergesangvereins "Royale Malmédienne".
Dieses stimmenstarke Ensemble steht unter der Leitung des auch in unserer Gegend bestbekannten Dirigenten Antoni Sykopoulos. Gerne erinnern wir uns an gemeinsame Projekte (Proben, Stimmbildung, Konzert, ...) mit dem aus Verviers/Stembert stammenden ambitionierten Chorleiter.

Ensembles aus der Region und dem Ausland
Zum Geburtstag hatten sich die Sangesbrüder aus dem Warchetal befreundete Chöre eingeladen, um an unterschiedlichen Orten der Innenstadt Chormusik aus europäischen Kulturen und Traditionen zu präsentieren.
Die eingeladenen Chören aus dem europäischen Ausland:
Aus der Region treten auf:
Mit gefüllten Konzertmappen hinunter ins Warchetal
Drei unterschiedliche Auftritte im Rahmen des Europäischen Chorfestivals zum 150-jährigen Bestehen des MGV Royale Malmédienne. Mit fünf Männerchören aus dem europäischen Ausland (Italien, Schweiz, Frankreich, Schottland) und vier Ensembles aus der Region (Stavelot, Malmedy, Recht, Lüttich) gestaltete der Marienchor unter der Leitung von Heinz Piront drei gut besuchte Konzertauftritte an unterschiedlichen Schauplätzen.
Im heimeligen Innenhof des Malmundarium klangen als Erstes Auszüge aus dem weltlichen Repertoire, wobei es u.a. eine Uraufführung "Die Gewissheit" von Harald Genzmer nach einem Text von G.E. Lessing) gab. In Begleitung eines Chorbruders unserer Gastgeber begaben wir uns anschließend durch das Stadtzentrum zur protestantischen Kirche. Hier präsentierten wir liturgische Gesänge. Zum Abschluss sangen wir in der Kapuzinerkapelle sakrale a-cappella-Werke.
Doch damit war unser Aufenthalt in Malmedy noch (lange) nicht beendet. In Erwartung der gemeinsamen Abschlussveranstaltung verweilten wir noch eine angenehme Zeit lang auf einer sonnigen Terrasse in der Innenstadt. Hier weckten unsere spontanen Gesänge Neugier und Interesse zahlreicher vorbeiziehender Passanten und Touristen.

Archivalien für den MGV „Union Wallonne“
Am Rande des Festivals kam es zu einer Begegnung mit Vertretern des MGV „Union Wallonne“ aus Malmedy, in dessen Verlauf Präsident Pierre Corman dem Archivar Jean-Paul Drosson Archivalien (Presseberichte, Konzertprogramme aus den 1960- und -70er Jahren) überreichte. Die Unterlagen stammten aus einem Ordner, den Willy Mommer (er war von 1960 bis zu seinem Tod im Jahr 1972 ebenfalls Dirigent der Union Wallonne) dem Marienchor überlassen hatte.
Zu unserem Foto: UW-Archivar Jean-Paul Drosson(links) und MCE-Präsident Pierre Corman (rechts)
Weitere Infos
Bei Einbruch der Dunkelheit begaben wir uns zur Abendveranstaltung in die große „Malmedy-Expo-Halle“. Es war ein gelungener, geselliger, lebensfroher und an Chorgesängen reicher Abend, in dessen Verlauf die 600 anwesenden Chorbrüder mit Ihren Angehörigen bei Malmedyer Spezialitäten, Gastfreundschaft und "viel Getränk" bis tief in die Nacht feierten.
Ein Chortreffen als vielfarbige Blütenlese der besten Sorte – Gesang und Begegnung mit Nachhaltigkeit!
Zurück zur Seite "Agenda"
Zurück zum Seiteninhalt