Musikkommission - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Musikkommission

Über uns > Musik > Heinz Piront > Zehn Fragen zu Beginn

Wie lebt ein Chordirigent mit einer von den Mitgliedern gewählten Musikkommission?

  • Beschneidet eine solche Einrichtung?
  • Beflügelt sie?


Zu Beginn war ich schon etwas skeptisch.
Mittlerweile stelle ich fest :

  • die Musikkommission ist Sprachrohr des Chores in Bezug auf Repertoirewünsche, Vorschläge aus dem  ‚alten’Repertoire, ...

  • die Mitglieder der Musikkommission (wie auch jeder andere Sänger) sollten offen sein für Neues, Konzerte besuchen, sich inspirieren lassen durch andere Chöre, CDs, ....  Sie sind interessierte und engagierte Leute in Sachen Chorgesang :  die braucht jeder Chor!

  • Aufstellen von Chorprogrammen, Konzepten, Kontakte zu Konzertveranstaltern ... : das sind wichtige Stützen und wertvolle Hilfen.  Das möchte ich nicht missen. Der Dirigent kann das nicht allein schaffen.  

  • Der Dirigent hat auf jeden Fall Richtungskompetenz in Repertoireauswahl und Probearbeit.  Er soll die wichtigen Impulse zur Erweiterung des Repertoires geben.


Zurück zur Seite „Der Chorleiter"


Zurück zum Seiteninhalt