Reise zum Donauknie - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Reise zum Donauknie

Archiv > 1980-2004 > 1981
Konzertreise nach Esztergom und Budapest
Nach der großartigen Gestaltung unseres Jubeljahres 1980 sollte diese Konzertreise einen weiteren Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte darstellen. Wie entstanden die Verbindungen zu dieser Reise? Im Dezember 1980 gastierte der "Junge Chor" (Aachen) in Eupen. Der dem Marienchor bereits bestens bekannte Dirigent Fritz ter Wey informierte den Marienchor-Vorstand über die Möglichkeit an einem Männerchor-Festival in Ungarn teilzunehmen. ...
Wir starteten am Abend des 21. Oktober 1981 mit dem Streckenbus zum Aachener Bahnhof; von dort mit dem Zug nach Köln und weiter im Liegewagen nach Budapest. Herzlich war der Empfang auf dem Budapester Hauptbahnhof. Die Fahrt nach Ezstergom wurde per Bus zurückgelegt. Wir logierten im Ferienheim des Fräsmaschinenwerkes "SZIM". Der gastgebende "Balassa Balint-Chor" gab sich alle Mühe, den belgischen Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. Der mitgereiste GrenzEcho-Redakteur Werner Keutgen hat die vielen Ereignisse dieser Reise ausführlich, ehrlich und getreu beschrieben. Neben konzertanten Höhepunkten an verschiedenen Orten folgte noch ein Besuch in der belgischen Botschaft und eine Führung durch den Betrieb "Labor Mim".
Erschöpft, den Kopf voller Erlebnisse kehrten wir am Dienstag, 27. Oktober wohlbehalten in Eupen ein.

Weitere Infos:

Unsere Bildergalerie
Zurück zum Seiteninhalt