Stimmbildung - Kgl. MGV Marienchor Eupen

Direkt zum Seiteninhalt

Stimmbildung

Über uns > Musik > Heinz Piront > Zehn Fragen zu Beginn

Warum ist stets mehr von „Stimmbildung" die Rede?


  • Stimmbildung findet im Prinzip in jeder Probe statt, beim Einsingen, bei Übungen, beim Erarbeiten eines Werkes, bei Klangerfahrungen, ...

Sehr positiv ist, dass selbst viele Sänger sich Stimmbildung wünschen.  Die Arbeitsphase mit Jean-Jacques Rousseau hat bestimmt viele Herzen und Stimmen etwas weiter geöffnet.

  • Stimmbildung bringt einen Chor weiter : Chorklang, Ausdruck, positive Beeinflussung der (Stimm)gesundheit und des allgemeinen Wohlbefinden eines Sängers, ist immer wieder Entdeckung neues Klangsphären im eigenen Körper, seelische und körperliche Gelöstheit, Entspannung ...

  • Stimmbildung kann Hilfe zu einer (neuen) sängerischen Einstellung geben, die Angst vor schwierigen Partiturstellen nehmen.

  • Sie vermittelt technische Grundlagen, um den Anforderungen der Chorwerke besser gerecht zu werden.

  • Stimmbildung ist auch immer Hörbildung.  „Man singt nur mit den Ohren gut!"

  • Den SängerInnen soll ihr Körper als Instrument bewusst gemacht werden.



Zurück zur Seite „Der Chorleiter"


Zurück zum Seiteninhalt